header pg

Zum Abschluss der Predigtreihe anlässlich des 1300.  Jahrtages der Bischofsweihe des Heiligen Bonifatius war der Würzburger Generalvikar Dr. Jürgen Vorndran in der Stadtpfarrkirche St. Justinus zu Gast.

Im Rahmen einer feierlichen Sonntagsmesse am Christkönigssonntag wurden fünf neue Ministranten und Ministrantinnen der Pfarrgemeinde St. Justinus Alzenau vorgestellt.

Zum festen Bestandteil im Advent gehören die Rorate-Messen. Herzliche Einladung zu den besonderen Gottesdiensten bei Kerzenschein.

An allen Adventssonntagen wird es im 10.30 Uhr-Gottesdienst einen kurzen Adventsimpuls für Kinder geben. 

Mit einem Festgottesdienst und einem anschließenden Konzert beging die Kantorei an St. Justinus am Christkönigssonntag ihr 30-jähriges Bestehen.

Eine feierliche Heilige Messe zu Ehren des Heiligen Hubertus fand in der Kirche St. Katharina in Wasserlos statt. Die Eucharistiefeier wurde von Stadtpfarrer Frank Mathiowetz zelebriert und von der Bläsergruppe der Jägervereinigung Kahlgrund, unter Leitung von Mette Mortensen, umrahmt.

Im Rahmen der Predigtreihe anlässlich des 1300- jährigen Jahrestages der Bischofsweihe des Heiligen Bonifatius, war der Bischof em. Heinz Josef Algermissen in St. Justinus zu Gast.

Am 11.11. kamen viele Kinder mit ihren bunten Laternen ins Maximilian Kolbe Haus. Vor dem Martinszug erzählten ihnen Rosemarie und Barbara die Geschichte vom Hl. Martin. Draußen wartete schon der Hl. Martin hoch zu Ross mit seinem Reitertrupp

 „Gemeinsam Frühstücken“, mit diesen Worten lud das Gemeindeteam der Pfarrei St. Justinus Alzenau die Gemeinde vor der sonntäglichen Messfeier zum Frühstück ins Maximilian-Kolbe-Haus ein.

Im Rahmen einer Predigtreihe anlässlich des 1300-jährigen Jahrestages der Bischofsweihe des Heiligen Bonifatius war der Mainzer Diözesanbischof Prof. Dr. Peter Kohlgraf in der Pfarrkirche St. Justinus zu Gast.

Im Rahmen einer feierlichen Sonntagsmesse wurde Diakon Helmar Brückner verabschiedet, der in den Ruhestand geht.

Die Mariengrotte in Horbach war Ziel zahlreicher Fahrradwallfahrer aus den verschiedenen Stadtteilen Alzenaus. Unter Leitung von Stadtpfarrer Frank Mathiowetz versammelte sich die Radlergruppe vor dem Maximilian-Kolbe-Haus, an dem zu Beginn der Pilgersegen gesprochen wurde. Über Kälberau, Michelbach und Albstadt war die Pfarrkirche St. Wendelin in Freigericht-Neuses Zwischenziel der Wallfahrer.

­