header pg

Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten der Pfarreiengemeinschaft

"Sankt Benedikt am Hahnenkamm"

in Alzenau!

Zu unserer Pfarreiengemeinschaft gehören die Pfarreien
"Sankt Justinus" in Alzenau,
"Mariä Himmelfahrt" in Hörstein
und die Kuratie "Sankt Katharina" in Wasserlos.

  • Die Pfarreiengemeinschaft Sankt Benedikt am Hahnenkamm ist Teil des Dekanates Alzenau im Bistum Würzburg.
    Sie wurde 2011 von Bischof Dr. Friedhelm Hofmann errichtet.
  • Der Name Sankt Benedikt geht zurück auf die Gründerväter unserer Pfarreien,
    die Benediktinermönche aus Seligenstadt waren.
  • Der Zusatz am Hahnenkamm rührt von einem Berg her, der am Rand der Pfarreiengemeinschaft liegt.

 

 marien

 

Liebe Schwestern und Brüder,

"Kommt, Christen, kommt zu loben, der Mai ist froh erwacht", so heisst es in einem schönen, alten und gern gesungenen Marienlied. (GLO 875), 

Im "Wonnemonat" Mai dürfen wir das Aufbrechen der Natur mit Ihrer Vielfalt erleben. Der Mai ist die Zeit der ersten intensiven Sonnentage, der Blumen und Blüten. 

Diese Blumen und Blüten sind seit alters her Symbole für Maria, der Gottesmutter, in ihrer Gnadenfülle. Für Gläubige ist sie die "Rose ohne Dornen" und die "schönste Blume", so singen wir in einem Marienlied. 

Maria, der Gottesmutter, ist im aufkeimenden Frühjahr, der Mai gewidmet "was grünt und blüht auf Erden".

Seit vielen Jahrhunderten wird in diesem Monat eine besondere Marienverehrung gepflegt, um so gemeinsam mit Maria ihrem Sohn Jesus Christus zu begegnen. 

Mit Recht trägt der Monat Mai auch den Ehrentitel "Marienmonat". Bei den Maiandachten, Mariengottesdiensten und dem Singen der wunderschönen Lieder, soll mit der Gottesmutter Maria der Blick auf Jesus Christus, unserem Erlöser, gerichtet werden. Er, der für uns der Weg, die Wahrhiet und das Leben ist. (Joh 14,6). 

"Wir dürfen mit Maria das Antlitz Christi betrachten" - so hat es der große Marienverehrer, der Hl. Papst Johannes Paul II. - einmal wunderschön formuiliert. 

Der erste Tag des "Marienmonats" (1. Mai) beginnt mit einem kirchlichen Hochfest "Maria, Schutzfrau von Bayern". Wir feiern, dass Maria als "Patrona Bavariae" in unserem Land besonders verehrt wird. 

Ich darf Sie alle ganz herzlich zu den Gottesdiensten einladen. 

So wünsche ich Ihnen allen einen gesegneten Marienmonat und sage ein herzliches "Vergelt´s Gott" für alle Mitarbeit und alle Teilnahme am aktiven Glaubensleben in unseren Pfarrgemeinden. 

Ich grüsse Sie mit dem Wunsch: "Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib"!

Ihr Pfarrer Frank Mathiowetz

frank mathiowetz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachrichten

Pilgerreise "Mariazell"

Zu einer Pilgerreise nach „Mariazell“, dem österreichischen Nationalheiligtum machten sich Gläubige aus den beiden Alzenauer Pfarreiengemeinschaften und aus weiteren Gemeinden der näheren und weiteren Umgebung auf den Weg. Unter der Leitung von Pfarrer Frank Mathiowetz pilgerten die 50 Teilnehmer an den idyllischen Gnadenort in der Steiermark. Zunächst wurde das eindrucksvolle Augustiner ...

Senioren von St. Justinus Alzenau fahren nach Miltenberg und zum Kloster Engelberg

Am Mittwoch, 08. Mai 2019 fand der diesjährige Seniorenausflug der Senioren von St. Justinus in Alzenau statt. In diesem Jahr ging die Fahrt nach Miltenberg zu unserem früheren Pfarrer Jan Kölbel und zum Kloster Engelberg. Gegen 10:00 traf die große Reisegruppe von 55 Personen in Miltenberg ein, wo die Senioren bereits von Pfarrer Kölbel erwartet wurden. Gemeinsam mit „seinen Alzenauer Senioren“ ...

Seniorennachmittag am Dienstag, 09. April 2019 Vortrag von Pfarrer Frank Mathiowetz „Liturgie und Brauchtum in der Fasten- und Osterzeit“

Seniorennachmittag am Dienstag, 09. April 2019 Vortrag von Pfarrer Frank Mathiowetz „Liturgie und Brauchtum in der Fasten- und Osterzeit“ Am 09. April kamen über 40 Personen in den schön dekorierten Gastraum im Max.-Kolbe-Haus. Irmtraut Hofmann hatte wieder alle Tische themengerecht mit kleinen Säulen auf lila Servietten eingedeckt. Symbole vom Aschermittwoch bis Oster-Sonntag  waren ...

­