header pg

Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten der Pfarreiengemeinschaft

"Sankt Benedikt am Hahnenkamm"

in Alzenau!

Zu unserer Pfarreiengemeinschaft gehören die Pfarreien
"Sankt Justinus" in Alzenau,
"Mariä Himmelfahrt" in Hörstein
und die Kuratie "Sankt Katharina" in Wasserlos.

  • Die Pfarreiengemeinschaft Sankt Benedikt am Hahnenkamm ist Teil des Dekanates Alzenau im Bistum Würzburg.
    Sie wurde 2011 von Bischof Dr. Friedhelm Hofmann errichtet.
  • Der Name Sankt Benedikt geht zurück auf die Gründerväter unserer Pfarreien,
    die Benediktinermönche aus Seligenstadt waren.
  • Der Zusatz am Hahnenkamm rührt von einem Berg her, der am Rand der Pfarreiengemeinschaft liegt.

Weihnachten

 

Liebe Schwestern und Brüder,

„Nur wer die Herzen bewegt, bewegt auch die Welt.“ Mit diesem Wort bringt der Schriftsteller Ernst Wiechert auf den Punkt, worauf es ankommt. Im Herzen des Menschen entscheidet sich, ob sein Leben mehr von Groll, Gleichgültigkeit, Verachtung und Verbitterung geprägt ist oder mehr von Erbarmen und Güte, von Wohlwollen und Sympathie.

Die Bibel kennt zwei große Gefahren für den Menschen. Die eine besteht in der Verhärtung des Herzens, die andere im immer aktuellen Tanz um das goldene Kalb, oder den goldenen Göttern unserer modernen Zeit, die uns oft Gott und den Mitmenschen vergessen lassen. Ein liebendes Herz wird immer auch verwundbar bleiben. Ein hartes, kaltes und versteinertes Herz ist nicht fähig zu lieben.
Ich halte die Adventszeit für eine gute Zeit, um sich erneut der eigenen Herzensbildung zuzuwenden.

Wir bereiten unser Herz, um es zu öffnen für den, der darin neu geboren und wohnen will, Jesus Christus. Sie heißt es in einem weihnachtlichen Lied „mein Herz will ich ihm schenken uns alles was ich hab.“ (Gl 140,2)
Nur ein wachendes Herz hält Ausschau nach den Zeichen auf das Kommen Gottes, sucht seine Spuren mitten in der Welt und entdeckt sie im eigenen Leben.

Nur ein wartendes Herz lässt sich erleuchten und trösten vom göttlichen Licht, das in uns aufgehen, uns verwandeln und erneuern möchte.

Nur ein achtsames Herz lässt sich berühren vom Geheimnis der Menschwerdung Gottes, die wir an Weihnachten feiern.

Nur ein hörendes Herz lässt sich ansprechen von Gottes leiser Stimme. Mit dem alttestamentlichen König Salomon dürfen wir Gott immer neu bitten: Verleih uns ein hörendes Herz. (1 Könige 3,7)

Mögen die kommenden Tage des Advents uns helfen, das eigene Herz zu weiten und zu bereiten, um darin für den lebendigen Gott Raum zu schaffen.

So wünsche ich Ihnen und all Ihren Lieben ein gesegnetes und gnadenvolles Weihnachtsfest und den Segen des Mensch gewordenen Gottes im neuen Jahr 2020, das vor uns liegt.

Zugleich möchte ich dies zum Anlass nehmen allen für ihre Verbundenheit, Interesse, Mitarbeit und alle Unterstützung in den Pfarrgemeinden aufrichtig zu danken und „Vergelt´s Gott“ zu sagen.

Ihr Pfarrer Frank Mathiowetz

Kirche 3

 

 

Nachrichten

90-jähriges Kirchweihjubiläum St. Katharina Wasserlos

Wasserlos: Mit großer Festlichkeit feierte die Kuratiegemeinde St. Katharina Wasserlos ihr 90- jähriges Kirchweihjubiläum. Im Jahre 1929 wurde nach vielen Schwierigkeiten, das der Heiligen Katharina geweihte Gotteshaus, vom damaligen Würzburger Bischof Dr. Matthias Ehrenfried konsekriert. Anlässlich dieses denkwürdigen Jubiläums war Domkapitular Dr. Fridolin Keck aus dem Bistum  ...

Spende an die Barmherzigen Schwestern vom „Heiligen Karl Borromäus"

Alzenau/Jerusalem: Im Rahmen der Pilgerreise im Heiligen Land konnte eine Delegation aus Alzenau mit Pfarrer Frank Mathiowetz, 2. Bürgermeister Helmut Schuhmacher und Pfarrsekrektärin Petra Seubert eine Spende an die Barmherzigen Schwestern vom „Heiligen Karl Borromäus" übergeben. Die Spende von 600 Euro ist für die segensreiche Arbeit der Ordensfrauen im St. Charles Kindergarten bestimmt. ...

Pilgerreise "Heiliges Land"

Auf einer Pilgerreise im Heiligen Land waren zahlreiche Gläubige der der beiden Alzenauer Pfarreiengemeinschaften. Unter dem Leitwort „Auf den Spuren Jesu“ besuchten die Teilnehmer unter Leitung von Pfarrer Frank Mathiowetz zahlreiche biblische Orte in Israel. Täglich feierte die Gruppe an einem anderen Ort die Hl. Messe und konnte so intensiver das Leben und das Evangelium Jesu betrachten. Von ...

Herzliche Einladung zu unseren Terminen

­