header pg

Alzenau: Am Hochfest der „Erscheinung des Herrn“ segnete Pfarrer Frank Mathiowetz die Sternsinger, die an diesem Tag in Alzenau in der Pfarrei St. Justinus unterwegs sind und dankte den Kindern und Jugendlichen für ihren Einsatz für die notleidenden Kindern. Ebenso galt sein Dank Allen, die in der Vorbereitung der diesjährigen Aktion tätig waren. Mit dem Segensspruch „Christus Mansionem Benedicat“ – „Christus segne dieses Haus“ bringen die Dreikönige die frohe Botschaft von der Menschwerdung Jesu in die Wohnungen und Häuser und sammeln um Spenden für Kinder in der Not. Anschließend segnete der Stadtpfarrer auch die Kreide und den Weihrauch mit dem die Sternsinger unterwegs sind. In seiner Predigt forderte der Geistliche die Gläubigen auf, einander zu einem Licht zu werden und durch Taten der Nächstenliebe das Licht Jesu in Alzenau aufstrahlen zu lassen. Die Sternsingeraktion steht in diesem Jahr unter dem Leitwort „Segen bringen – Segen sein“, der Erlös wird über das Kindermissonswerk an Bedürftige weitergeleitet. In diesem Jahr stehen das Land Libanon und die Not und Armut der Kinder dort im Mittelpunkt der segensreichen Aktion.

Kontakt

Herzliche Einladung zu unseren Terminen

­