header pg

Nach alter Tradition fand am Sonntag, 1. September die Segnung der ersten Weintrauben statt. In diesem Jahr erstmals in der Pfarrkirche St. Justinus.
Viele Winzer aus den Stadtteilen sind der Einladung gefolgt und nahmen gemeinsam mit den Herbst- und Winzermädchen am gut besuchten Sonntagsgottesdienst teil. Zu den Gottesdienstbesuchern zählte neben dem ersten Bürgermeister Dr. Alexander Legler auch Staatsministerin Judith Gerlach und die Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz.
In seiner Predigt nahm Pfarrer Frank Mathiowetz auch Bezug auf das schwere Unwetter und dankte allen Helfern und Helferinnen für ihren Einsatz und
nannte diesen einen "Dienst der Nächstenliebe". Im Segensgebet über die Weintrauben erinnerte der Geistliche an die Bedeutung des Weines in der Bibel und hob besonders die Wichtigkeit des Weines für die Feier der Eucharistie hervor. Jesus Christus selbst hat den Wein als Zeichen des neuen Bundes erwählt. Im Anschluss an die Messfeier zogen
der liturgische Dienst gemeinsam mit Fahnenabordnungen zum Burgparkplatz um die städtische Weinlage "Burgriesling" offiziell einzuweihen. Die Segnung
nahm Pfarrer Mathiowetz in ökumenischer Verbundenheit gemeinsam mit Helga Hanus von der Evangelischen Kirchengemeinde vor.
Das Wein ein Zeichen der Gemeinschaft ist wurde beim anschließendem Zusammensein bei Gebäck und einem guten Glas Wein aus den Alzenauer Stadtteilen deutlich.
Die Segensfeier wurde vom Männerchor Frohsinn Alzenau umrahmt.

Kontakt

Herzliche Einladung zu unseren Terminen

­